Willkommen auf unserem Blog Blog

Autounfall: Eine sich selbsterfüllende Prophezeiung?

Isabell Kremer

Eine kurze Geschichte, wieso meine Mutter indirekt meinen Autounfall heraufbeschworen hat, was dann bei einem Unfall zu tun ist und wie es nach meinem Auffahrunfall weiterging.

Ich will ja nicht sagen, dass meine Mutter Schuld hat. Aber als ich mich am Geburtstag meines Cousins auf den Heimweg machen wollte, rief sie mir zu: „Komm heil nach Haus.“ „Ich gebe mir Mühe.“, antwortete ich lakonisch. Diese Antwort hätte ich mir vielleicht sparen sollen, denn nun nahm das Schicksal seinen Lauf.

Die Fahrt auf der Autobahn begann ganz gut: kein Stau, keine neuen Baustellen. Das einzige Problem: Die Tankanzeige blinkte schon einige Zeit verdächtig. Vielleicht schon seit der Hinfahrt? Da bin ich mir nicht so ganz sicher. Aber bis nach Hause werde ich wohl noch kommen. Immerhin habe ich eine Tankstelle direkt um die Ecke.

Doch der Tank blieb leer

Da, am Horizont – endlich das Ortsschild. Ich setzte den Blinker an der nächsten Ampel zum Rechtsabbiegen. An der Fahrradspur schaute ich schön über die Schulter – und dann plötzlich knallte es laut hinter mir. Wenige Sekunden später nickte ich energisch. Zwei Autos weiter hinten konnte der Fahrer nicht rechtzeitig bremsen.

Erste Schritte nach einem Autounfall

Wagen abstellen. Warnblinker ein und Warnweste an.

Absichern mit Warndreieck: innerorts 50 Meter; Landstraße 100 Meter; Autobahn 150 Meter entfernt.

Ist jemand verletzt? Dann Notruf 112 wählen: Wo ist der Unfall? Wer ruft an? Was ist geschehen? Wie viele Betroffene? Welche Verletzungen gibt es? Warten auf Rückfragen der Leitstelle.

Mein Kopf wechselte in den „Funktionsmodus“. Die Beteiligten des Autounfalls waren verständlicherweise etwas aufgeregt. Aber bis die Polizei vor Ort war, hatten wir uns sortiert, alles abgesichert, die Daten der Beteiligten ausgetauscht, Bilder gemacht und mit unseren Versicherungen telefoniert. Immerhin musste geklärt werden, wer wohin abgeschleppt werden kann bzw. darf.

Ab zum Anwalt

An diesem Abend habe ich nicht mehr getankt. Der Abschleppdienst fuhr mit meinem Auto auf und davon. Die letzten 400 Meter ging ich zu Fuß. Am nächsten Morgen galt mein erster Anruf der Rechtsschutzversicherung.

Mit dem Verkehrsrechtsschutz bekommst du Versicherungsschutz bei einem Verkehrsunfall. Genauso bei einem Autokauf, einer Reparatur oder beim Führerscheinentzug.

click to tweet

Traurig, weil mein Auto noch nicht mal unser erstes gemeinsames Straßenjahr unfallfrei überstanden hatte, wollte ich den lästigen Papierkram an einen Anwalt abtreten. Nachdem ich alle Vollmachten unterschrieben hatte, stand für mich nur noch Warten auf dem Programm: Warten, bis mein Auto ein neues Heck bekam und der Anwalt mir ein nettes Schreiben schickte. Denn er hatte für mich das Geld für die Reparatur und den Nutzungsausfall bereits überwiesen. Ich musste mich um nichts mehr kümmern.

Mein Fazit für diesen Ausflug: Alle hatten Glück im Unglück. Doch ich habe meiner Mutter vorsichtshalber verboten, mir zu wünschen, dass ich „heil ankomme“. Offensichtlich halte ich mich ja ohnehin nicht an ihre gut gemeinten Wünsche.

 

Ist dir auch schon einmal jemand aufgefahren? Wie hast du dich in diesem Moment verhalten? Teile uns gerne deine Erfahrung hier in einem Kommentar mit!

0Kommentare

Wie hat dir dieser Beitrag gefallen?

Bewerte ihn jetzt mit 1-5 Sternen.

Diskutiere mit!

Bei der Verarbeitung von personenbezogenen Daten beachten wir die Vorschriften der EU-Datenschutz-Grundverordnung. Ausführliche Informationen findest du im Datenschutzbereich unserer Webseite. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Alle Felder mit einem * sind Pflichtfelder und müssen ausgefüllt werden.

Hiermit erkläre ich mich mit der Netiquette einverstanden.

Die neue ERGO Kfz-Versicherung

Damit alles wie von selbst läuft und du dich um nichts mehr kümmern musst.

Informiere dich jetzt

Unser ERGO Blog

Wir verstehen Versicherung genauso gut wie alltägliche Themen und geben unsere Tipps und Erfahrungen auf diesem Blog gerne weiter. Mit einem Team aus Mitarbeitern und Bloggern inspirieren wir dich jede Woche aufs Neue!

unsere Autoren

© ERGO Direkt AG – 2019