Willkommen auf unserem Blog Blog

Auto-Abo: Eine echte Alternative zum Autokauf?

Michelle Gampe

Wusstest du, dass im Jahr 2020 40.000 Menschen ein Auto-Abo genutzt haben?[1] Tendenz steigend! Experten schätzen, dass im Jahr 2030 eine Million Auto-Abo-Verträge abgeschlossen werden. Warum auch nicht? Ein Auto-Abo ist praktisch, einfach und sehr viel kostengünstiger als der Autokauf. Und auch nachhaltiger! Wie ein Auto-Abo funktioniert und welche Vorteile es hat, verrate ich dir heute!

Ein Auto macht mein Leben einfacher. Ob Einkaufen, der Weg zur Arbeit oder Kurztrips durch Deutschland: Ohne Auto kann ich nicht leben. Bislang habe ich mir immer ein Auto gekauft, wenn mein altes langsam, aber sicher den Geist aufgegeben hat. Seit Kurzem stolpere ich aber immer wieder über Auto-Abos. Man zahlt einen monatlichen Betrag und kann, während das Abonnement läuft, ein Auto seiner Wahl fahren. Eine echte Alternative zum Autokauf, wenn man mich fragt. Doch wie funktioniert ein Auto-Abo? Was kostet es? Was ist mit Wartung und Versicherung? Und was ist der Unterschied zum Leasing? Ich habe recherchiert und teile meine Erkenntnisse heute mit dir!

Wie funktioniert ein Auto-Abo?

Ein Auto als Abo? Klingt erstmal verrückt. Doch beim genauen Blick wird klar: So kann die Zukunft der Autoindustrie aussehen. Menschen kaufen keine Autos mehr, sondern abonnieren sie – wann immer sie ein Auto brauchen. Einen Sommer lang, zwei Jahre, vielleicht auch nur einen Monat. Mittlerweile gibt es einige Auto-Abo-Anbieter in Deutschland. So sind z.B. große Autovermieter in den Markt eingestiegen. Aber auch neue Brands wie like2drive bieten verschiedene (Elektro-)Autos in Großstädten wie München, Berlin und Köln an.

Egal, für welchen Anbieter man sich entscheidet: Man hat meistens die Wahl zwischen einem Fahrzeug-gebundenen Abonnement oder einem Abo-Paket. Bei einem Fahrzeug-gebundenen Angebot sucht man sich einfach das Auto seiner Träume aus und kann dieses für einen fixen monatlichen Festpreis fahren. Bei Abo-Paketen entscheidet man sich je nach Preiskategorie für ein Paket und bekommt ein Auto aus der Paketklasse zugewiesen. Bedeutet auch: Das S-Paket mit einem kleinen Italiener ist günstiger als das L-Paket mit einem SUV aus Schweden. Mein Tipp: Entscheide dich, was dir wichtiger ist und mach den Vergleich. Willst du ein bestimmtes Auto fahren? Dann nimm das Fahrzeug-gebundene Angebot. Brauchst du nur fix einen mobilen Untersatz? Dann ist das Abo-Paket das richtige Angebot für dich!

Was kostet ein Auto-Abo?

Angebot hin oder her: Was kostet denn nun ein Auto-Abo? Die Preise für Auto-Abos sind wahrlich sehr unterschiedlich. Wer wenig Wert auf ein bestimmtes Auto legt und einfach nur für einen begrenzten Zeitraum ein Fahrzeug braucht, kann bei manchen Auto-Abo-Anbietern bereits ab einer Rate von 100 bis 200 Euro im Monat mit einem Auto durch die Stadt fahren. Bei den meisten Auto-Abos liegt die Rate hingegen zwischen 200 bis 500 Euro monatlich. Wer im Vergleich dazu jedoch ganz gezielt ein Auto will oder bei Auto-Herstellern selbst ein Auto-Abo abschließt, muss auch tiefer in die Tasche greifen. Hier zahlt man eine Rate à 500 Euro, bei sehr teuren Autos gerne sogar vierstellige Beträge. Mein Tipp: Je länger man sein Fahrzeug abonniert, desto niedriger wird die Rate.

Was ist im Auto-Abo alles mit drin? Wartung, Steuer und Co.

Im Auto-Abo ist nicht nur das Auto enthalten, sondern auch die Zulassung des Fahrzeugs, die Versicherung sowie die Kfz-Steuer. Auch TÜV, Werkstatt-Untersuchungen sowie die Kosten für die Wartung sind im Preis enthalten. Und zur kalten Jahreszeit hin gibt’s natürlich einen Reifenwechsel inklusive. Wer sich also für ein Auto-Abo entschließt, muss sich um nichts kümmern. Nur die Kosten fürs Benzin trägt der Abonnent selbst.

Die Vorteile eines Auto-Abos

400 Euro für ein Auto im Monat, das einem nicht gehört? Kann sich ein Auto-Abo überhaupt lohnen? Schnelle Antwort: Ja! Aber schauen wir einmal genauer hin und überlegen, was ein normales Auto so kostet. Experten gehen davon aus, dass ein Kleinwagen, alles inklusive,  im Monat um die 200 Euro kostet, ein Mittelklassewagen schon 400 Euro. Sportwagen oder Luxus-Autos kosten natürlich nochmal mehr Geld. Wer sich ein Auto kauft, bindet sich jahrelang an ein Modell, geht mit ihm in Sachen Wartung und Reparaturen durch dick und dünn – und muss es auch meist bis zum Ende fahren. Denn: Der Wertverlust eines Autos ist einfach immens: Im ersten Jahr verliert ein Fahrzeug 25 Prozent an Wert, in den Jahren darauf immer noch 5 bis 6 Prozent. Nichtsdestotrotz kann sich ein Auto-Kauf für all jene lohnen, die täglich mit dem Fahrzeug fahren und wenig Flexibilität brauchen.

Für alle anderen kann ein Auto-Abo, vor allem in der Großstadt, eine echte Alternative sein. Nie war Autofahren so flexibel wie beim Auto-Abo. Man bucht sich das Auto für die Momente, in denen man es braucht. In den Monaten, in denen man auf kein Auto angewiesen ist, gibt man es ab – und hat auch keine Kosten. Die monatliche Kündigungsoption macht’s möglich. Auch für all jene, die unsicher sind, ob sich ein Autokauf lohnt, kann ein Auto-Abo die Feuerprobe sein.

Die Nachteile eines Auto-Abos

Und da wären wir auch schon bei den Nachteilen eines Auto-Abos. Denn wer merkt, er fährt wirklich jeden Tag und braucht das Auto nicht nur einfach monatsweise, sondern langfristig, sollte über einen Autokauf oder ein Leasing nachdenken. Denn zwar sind die Angebote bei Auto-Abos meist günstiger als eine Car-Sharing-Miete über wenige Tage oder Wochen, gleichzeitig ist die monatliche Rate im Vergleich zum Leasing oder Autokauf teurer. Wer ein Auto über Jahre mietet, zahlt am Ende jede Menge Geld – besitzt jedoch kein Auto. Hier kann sich also ein Autokauf lohnen. Mein Tipp: Am besten rechnest du dir alle Kosten genau durch und überprüfst, wie du das Auto nutzen willst. So kannst du entscheiden, ob sich ein Auto-Abo für dich rentiert.

Was ist der Unterschied zwischen Leasing und Auto-Abo? Der große Vergleich

Soll ich leasen oder einfach abonnieren? Das ist die große Frage. Beim Leasing wird einem das Auto vom Autohaus überlassen, man zahlt eine monatliche Leasingrate über mehrere Jahre und gibt das Auto am Ende ab – oder kauft es dem Autohaus zu einem Restpreis ab. Der Vorteil: Vor allem für Selbstständige ist ein Leasing lukrativ, da die monatlichen Raten günstiger sind als bei einem Auto im Abo. Man erhält meistens einen Neuwagen, muss diesen aber selbst versichern. Bedeutet aber auch: Man kann sich anders als beim Auto-Abo die Kfz-Versicherung selbst wählen. Der Nachteil: Die Leasing-Dauer geht meistens mindestens über 30 Monate, drei Jahre sind eigentlich das Minimum. Wer jedoch nach zwei Jahren kein Auto mehr braucht, zahlt weiterhin das Auto ab. Beim Auto-Abo hingegen fallen die monatlichen Raten höher aus, gleichzeitig sind hier die Kosten der Kfz-Versicherung inklusive. Auch die Mietdauer ist weitaus flexibler. Ob einen Monat, sechs Monate oder zwei Jahre: Das Auto-Abo kann jederzeit gekündigt und beendet werden. Praktisch für alle, die ein Auto flexibel nutzen wollen. Und: Das Abo kann nach mehreren Monaten auch problemlos wieder aufgenommen werden. Für Leasing und Auto-Abo gilt: Meistens wird eine bestimmte Kilometeranzahl festgelegt, die man im Mietzeitraum fahren darf. Wer unbegrenzte Freiheit will, muss draufzahlen oder dann wohl doch ein Auto kaufen.

Die richtige Versicherung

Auto-Abo, Leasing oder Autokauf: Egal, für welches der Angebote man sich entscheidet – wer ein Auto fährt, braucht eine Versicherung. Selbst beim Auto-Abo, in dem die Kfz-Versicherung inklusive ist, lohnt es sich, eine extra Unfall-Versicherung abzuschließen. Im Fall der Fälle stehen dir dann umfangreiche Unterstützungsleistungen zur Verfügung. Für die richtige Kfz-Versicherung und andere Angebote stehen dir die Berater von ERGO zur Seite und helfen dir, die richtige Wahl zu treffen, um sicher und abgesichert auf den Straßen Deutschlands unterwegs zu sein.

Für mich ist klar: Bevor ich mir das nächste Auto kaufe, werde ich alle Angebote genau überprüfen und vielleicht das ein oder andere Auto mal im Abo ausprobieren.

Ob Auto-Abo oder Kauf: Ich hoffe, meine Recherchen helfen dir, die richtige Entscheidung zu treffen. Du hast noch mehr Tipps rund um das Thema Auto-Abo? Dann schreib sie gerne in die Kommentare!

#ERGOLebeachtsam

[1] https://de.statista.com/statistik/daten/studie/1278298/umfrage/auto-abo-vertraege-in-deutschland/


3Kommentare

Wie hat dir dieser Beitrag gefallen?

Bewerte ihn jetzt mit 1-5 Sternen.

Kommentare

  • Max Antworten

    Hi Michelle,

    super Beitrag zum Thema Auto Abo! Eine ganz entscheidene Sache hast Du aber leider vergessen: Deinen Lesern zu helfen, den richtigen Auto Abo Anbieter unter den mittlerweile über 45 Auto Abo Anbietern in Deutschlands ausfindig zu machen. Deshalb haben wir myAutoAbo gebaut – die einfachste und schlichtweg beste Auto Abo Vergleichsplattform Deutschlands. Über eine Verlinkung in deinem Beitrag wäre ich Dir sehr dankbar (natürlich nur wenn Du von unserem Produkt überzeugt bist).

    Hier gibts einen Link zur Auto Abo Anbieter Übersicht: https://my-auto-abo.de/auto-abo-anbieter-im-vergleich

    Liebe Grüße,
    Max

  • Egor Antworten

    Hallo Michelle,

    ich schließe mich dem vorherigen Kommentar an. Der Artikel ist sehr gut geworden und wirklich erwähnenswert ist der Auto-Abo-Vergleich https://www.autoimabo.de/ Die Webseite hat mittlerweile mehr als 1.500 Auto Abo Angebote im Preisvergleich.

    Viele Grüße
    Egor

  • Bernhard Antworten

    Hallo Michelle, danke für die informative Übersicht 🙂 – mir hat https://www.abo-checker.com/de/ bei der Suche weitergeholfen, die haben mittlerweile echt viele Anbieter und knapp 5000 Angebote drauf – hab mich dann für eine Giulia entschieden 🙂

    Beste Grüße
    Bernhard

Diskutiere mit!

Bei der Verarbeitung von personenbezogenen Daten beachten wir die Vorschriften der EU-Datenschutz-Grundverordnung. Ausführliche Informationen findest du im Datenschutzbereich unserer Webseite. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Alle Felder mit einem * sind Pflichtfelder und müssen ausgefüllt werden.

Hiermit erkläre ich mich mit der Netiquette einverstanden.

ERGO Zahnzusatzversicherung

Jeder Zahn ein guter Grund!

Individueller Schutz für deine Zähne: Bei uns kannst du zwischen Basisabsicherung und Premiumvorsorge wählen. Die bereits mehrfach ausgezeichneten Zahntarife sollen Menschen nicht nur ein gutes Gefühl beim Zahnarzt geben, sondern auch ein Lächeln ins Gesicht zaubern.

Jetzt informieren

Unser ERGO Blog

Wir verstehen Versicherung genauso gut wie alltägliche Themen und geben unsere Tipps und Erfahrungen auf diesem Blog gerne weiter. Mit einem Team aus Mitarbeitern und Bloggern inspirieren wir dich jede Woche aufs Neue!

unsere Autoren

© ERGO Direkt AG – 2022