Willkommen auf unserem Blog Blog

Digitale Gesundheitsversorgung in Madagaskar

Alisa Philbert

Wusstest Du, dass in Madagaskar eine digitale Lösung der Bevölkerung hilft, Geld für Arztbesuche anzusparen? Denn, so etwas wie eine Krankenversicherung, wie wir sie kennen, gibt es dort nicht. Dr. Andreas Mertel spricht über die Digitalisierung in Afrika und was wir bei ERGO tun.

Dr. Andreas Mertel, Bereichsleiter Online Service

Herr Dr. Mertel, Sie verantworten den Bereich Online Service bei ERGO mit vielen digitalen Themen und Produkten. Was verbindet Sie mit Afrika und der Digitalisierung dort?

Als ich vor gut drei Jahren meine berufliche Reise bei ERGO startete, hatte ich vorher die Chance, die Zeit zwischen alter und neuer Firma mit einer Reise durch Afrika zu nutzen. Dieser einzigartige Kontinent hat mich mit seiner landschaftlichen Schönheit, den leuchtenden Farben, seiner Vielfalt und vor allem aber mit der Herzlichkeit der Menschen überwältigt.

Mir ist damals aufgefallen – sicherlich auch aufgrund meines beruflichen Fokus auf Digitalisierung – dass die Menschen sowohl in den Großstädten, als auch in den ländlichen Regionen nahezu alle Smartphones nutzten und das Netz sehr gut ausgebaut war. Viele Afrikaner besitzen keinen Computer und erledigen daher alle Online-Aktivitäten mobil: Von der Internetsuche, über die Social Media Vernetzung, bis hin zum Geldtransfer. Besonders in ärmeren, entlegenen Regionen kann die Verbindung über Smartphones lebensbedeutend sein. Über Gesundheits-Apps, wie „Ncediso“ oder „Bis“, kann mit Ärzten kommuniziert und eine Diagnose an Hand von Bildern getroffen werden.

In Madagaskar hilft ein digitales Gesundheitsportemonnaie Menschen ohne Krankenversicherung. Können Sie uns mehr Informationen dazu geben?

75% der Bevölkerung Madagaskars leben von weniger als 1,90$ pro Tag und nicht einmal 15% der Haushalte haben Zugang zu Elektrizität.

Die Kindersterblichkeit ist erschreckend hoch. Krankheiten wie Lungenentzündung, Tuberkulose oder Masern stehen auf der Tagesordnung. Da Wasser ein knappes Gut darstellt, kommt es oft zu lebensbedrohlichen Durchfallerkrankungen. Zudem herrscht bei der rasant wachsenden Bevölkerung in weiten Teilen Mangel- und Unterernährung. Erschwerend kommt hinzu, dass 60% der Madagassen mehr als 5 km von der nächsten medizinischen Einrichtung entfernt leben und kein Geld haben, um sich einen Arztbesuch zu finanzieren.

Aus dieser Not heraus haben Ärzte der Charité – Universitätsmedizin Berlin eine digitale Lösung entwickelt und das Unternehmen mTOMADY gegründet. Mit mTOMADY, zu Deutsch „gesund und stark“, ist es möglich, Geld anzusparen. Es funktioniert wie ein digitales Gesundheitsportemonnaie. Die Besonderheit daran ist, dass das angesparte Geld nur für Gesundheitszwecke, wie z.B. Arztbesuche, ausgegeben werden kann.

In Deutschland gibt es viele Hilfsorganisationen, die Entwicklungsländer unterstützen. Auch du kannst deinen Teil dazu beitragen. Informiere dich auf anerkannten Seiten, wie beispielsweise „Ärzte für Madagaskar e.V.“, über Hilfsprojekte und wie du einen Beitrag leisten kannst.

Die Entwicklung dieser digitalen Dienstleistung für die Madagassen klingt sehr fortschrittlich. Welche digitalen Themen finden wir bei ERGO?

Wir haben eine Vielzahl an digitalen Produkten und Services, mit denen wir unsere Kunden begeistern wollen. Darunter das ERGO Kundenportal „Meine Versicherungen“ mit der dazugehörigen ERGO App. Hier nutzen wir die Digitalisierung vor allem für den Umweltschutz. In unserem ERGO Kundenportal gibt es ein digitales Postfach für alle Versicherungsunterlagen der Kunden. Alle Briefe werden online und in Echtzeit zur Verfügung gestellt. Somit entsteht keine Wartezeit durch den Postweg und durch die Papier- und CO2-Ersparnis wird die Umwelt geschont.

Aber auch im Gesundheitssektor nutzen wir bereits die Digitalisierung. Die DKV bietet eine Reihe von DKV-Gesundheitsprogrammen online an. Diese Programme unterstützen unsere Kunden, wenn sie gesundheitlich beeinträchtigt sind.

Überzeuge dich gerne selbst und schau bei den Gesundheitsprogrammen der DKV vorbei: Gesundheitsgramm

Haben Sie persönliche Highlights bei den digitalen Themen?

Unser ERGO Kundenportal liegt mir besonders am Herzen, da wir gemeinsam mit unseren Kunden ganz konkret zur Nachhaltigkeit beitragen. Besonders spannend finde ich aber auch die digitale Arztsprechstunde der DKV. Mit diesem Service ist es für DKV-Versicherte möglich, ihr Arztgespräch per App zu führen. Innerhalb von wenigen Minuten können so kleine Anliegen schnell gelöst werden. Zum Beispiel ein neues Rezept oder eine Krankschreibung, sofern im Behandlungsfall ein digitaler Arztbesuch ärztlich vertretbar ist.

 

Herzlichen Dank, Herr Dr. Mertel für das Interview und die interessanten Einblicke in die Digitalisierung. 


0Kommentare

Wie hat dir dieser Beitrag gefallen?

Bewerte ihn jetzt mit 1-5 Sternen.

Diskutiere mit!

Bei der Verarbeitung von personenbezogenen Daten beachten wir die Vorschriften der EU-Datenschutz-Grundverordnung. Ausführliche Informationen findest du im Datenschutzbereich unserer Webseite. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Alle Felder mit einem * sind Pflichtfelder und müssen ausgefüllt werden.

Hiermit erkläre ich mich mit der Netiquette einverstanden.

ERGO Zahnzusatzversicherung

Jeder Zahn ein guter Grund!

Individueller Schutz für deine Zähne: Bei uns kannst du zwischen Basisabsicherung und Premiumvorsorge wählen. Die bereits mehrfach ausgezeichneten Zahntarife sollen Menschen nicht nur ein gutes Gefühl beim Zahnarzt geben, sondern auch ein Lächeln ins Gesicht zaubern.

Jetzt informieren

Unser ERGO Blog

Wir verstehen Versicherung genauso gut wie alltägliche Themen und geben unsere Tipps und Erfahrungen auf diesem Blog gerne weiter. Mit einem Team aus Mitarbeitern und Bloggern inspirieren wir dich jede Woche aufs Neue!

unsere Autoren

© ERGO Direkt AG – 2022