Willkommen auf unserem Blog Blog

Tschüss ungewollter Reisebegleiter: die 10 besten Tipps gegen Jetlag

Stefan Krieger

Weiße Sandstrände, türkisblaues Meer und warme Temperaturen. Nun beginnt sie wieder – die Urlaubssaison der Deutschen. Immer beliebter werden Fernreiseziele wie Australien, Asien oder Südamerika. Doch wenn der eigene Schlaf-Wach-Rhythmus die Stimmung im Urlaub trübt, hat man meist mit einem Jetlag zu kämpfen. Wir informieren, wie du den ungewollten Reisebegleiter loswirst.

Der unbeliebte Zeitzonenkater: wie entsteht eigentlich ein Jetlag?

Jetlag – frei übersetzt heißt das so viel wie Zeitzonenkater und beschreibt Beschwerden wie Müdigkeit, Konzentrationsschwäche oder Gedächtnisschwierigkeiten. Unter Jetlag leiden Personen, die mehrere Zeitzonen in kurzer Zeit passieren.

Der Mensch lebt normalerweise in einem 24-Stunden-Rhythmus. Im Schlaf sinkt der Blutdruck, die Herzfrequenz verlangsamt sich und die Muskulatur entspannt sich. Ein schneller Ortswechsel in eine andere Zeitzone verschiebt den menschlichen Tagesrhythmus.

Wusstest du, dass die Auswirkungen des Jetlags bei einem Flug Richtung Osten stärker sind als bei Flügen nach Westen? Fliegt man beispielsweise von Deutschland in die USA, ist der Tag länger. Dies kommt dem biologischen Rhythmus eher entgegen, sodass es unser Körper besser verarbeiten kann. Wer allerdings eine Reise von Deutschland nach Australien plant, sollte mit spürbareren Auswirkungen rechnen, da man bei Reisen in den Osten mehrere Stunden verliert.

Eine junge Frau steht mit Gepäck am Flughafen und schaut aus dem Fenster

Für einen guten Schlaf nach deiner Reise: unsere 10 Tipps gegen Jetlag

  1. Gewöhn dich bereits einige Tage vor der Reise an den neuen Tagesrhythmus. Bei Reisen in den Westen gehst du am besten ein bis zwei Stunden später ins Bett. Bei Reisen in den Osten solltest du eher früher schlafen gehen und auch etwas früher aufstehen als gewöhnlich.
  2. Wichtige Termine im westlichen Zielland planst du besser am Morgen, da du dich zu dieser Zeit am wachsten fühlst. Bei Fernreisen in den Osten sollte man Termine dagegen auf den Abend legen.
  3. Finger weg von Schlafmitteln! Die bringen deinen Organismus nur noch zusätzlich durcheinander!
  4. Achte auf ausreichend Schlaf in der ersten Nacht nach deiner Ankunft.
  5. Verbring so viel Zeit wie möglich im Freien. Das Tageslicht trägt dazu bei, dass sich dein Körper schneller an die neue Umgebung anpasst.
  6. Bei Reisen in den Westen empfiehlt es sich, während des Flugs wach zu bleiben. Ganz anders ist dies hingegen bei Flügen in den Osten. Hier nimm am besten jede Mütze Schlaf mit, die du kriegen kannst!
  7. Stelldeine Uhr schon im Flugzeug auf die Lokalzeit des Zielorts um. Das hilft dir, dich bereits mental auf die Zeitumstellung vorzubereiten.
  8. Aufgepasst bei der Essensauswahl an Bord! Bei Flugreisen Richtung Osten solltest du eher auf kohlenhydratreiche Kost wie Obst, Kartoffeln oder Nudeln zurückgreifen, da diese das natürliche Schlafbedürfnis stimulieren. Eine eiweißreiche Ernährung hingegen hilft dabei, die Müdigkeit zu unterdrücken. Bei Reisen in den Westen sollten also Fleisch, Käse, Eier oder Fisch auf deiner Speisekarte stehen.
  9. Gönn dir Ruhe! Vermeide an den ersten zwei Tagen nach deiner Ankunft größere körperliche Belastungen. Dein Körper muss sich erst einmal auf die neuen Bedingungen einstellen. Gegen zwei entspannte Strandtage gibt es jedoch nichts einzuwenden.
  10. Viel Trinken ist wichtig, aber Finger weg von Alkohol! Dieser trocknet deinen Körper aus, wirkt sich über den Wolken noch stärker aus und erschwert dir die Umstellung auf die neue Zeitzone.

Mit diesen Tipps solltest du bestens gewappnet sein für dein diesjähriges Reiseziel. Hör auf deinen Körper, damit er dir im Urlaub keinen Strich durch die Rechnung macht. Dann steht einer erholsamen Zeit in deinem Traumland nichts im Weg.

Mit unseren Tipps gegen Jetlag und unserer Auslandskrankenversicherung genießt du deinen Urlaub in vollen Zügen.

Tags:

0Kommentare

Wie hat dir dieser Beitrag gefallen?

Bewerte ihn jetzt mit 1-5 Sternen.

Diskutiere mit!

Bei der Verarbeitung von personenbezogenen Daten beachten wir die Vorschriften der EU-Datenschutz-Grundverordnung. Ausführliche Informationen findest du im Datenschutzbereich unserer Webseite. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Alle Felder mit einem * sind Pflichtfelder und müssen ausgefüllt werden.

Hiermit erkläre ich mich mit der Netiquette einverstanden.

Wähle deinen Zahnschutz

Stelle dir die passenden Leistungen selbst zusammen. Und zahle nur für das, was du auch wirklich brauchst.

Informiere dich jetzt

Unser ERGO Blog

Wir verstehen Versicherung genauso gut wie alltägliche Themen und geben unsere Tipps und Erfahrungen auf diesem Blog gerne weiter. Mit einem Team aus Mitarbeitern und Bloggern inspirieren wir dich jede Woche aufs Neue!

unsere Autoren

© ERGO Direkt AG – 2019