Willkommen auf unserem Blog Blog

Camping & Roadtrips: Die besten Tipps für Neulinge

Carina Kockelke

Viele genießen das Gefühl von Freiheit, wenn sie mit dem Camping-Van oder Auto unterwegs sind und hinfahren können, wo sie wollen. Gerade jetzt, durch die limitierten Reisemöglichkeiten, erfreut sich der Urlaub über die Straße wieder großer Beliebtheit.

Aber während man von Hotels und Appartements Luxus gewöhnt ist, muss man sich auf einem Roadtrip- und/oder Camping-Urlaub meist auf ein einfacheres Leben einstellen. Dort gibt es kein modernes Badezimmer mit Regenwalddusche und auch kein großes Frühstücksbuffet. Aber mal etwas runterzuschrauben und die einfachen Seiten des Lebens zu erfahren und zu genießen hat auch etwas Beruhigendes und Romantisches. Man konzentriert sich mal wieder auf die Dinge, die wirklich wichtig sind und nicht darauf, ob man sich jetzt noch das zweite oder dritte Omelett gönnt.

Die besten Tipps fürs Camping

Aber damit das „Downsizen“ nicht in Stress ausartet und der Campingtrip zum Höllentrip wird, haben wir für euch die besten Life-Hacks gesammelt, die euch das Reise-Leben einfacher machen.

 

Speziell für Campingfreunde: der Baustein „Camper Plus“

Als Camper hast du maximale Freiheit: einfach einsteigen und losfahren. Alles, was du brauchst, nimmst du von zu Hause mit. Dann geht es ab Richtung Berge oder Meer. Damit du völlig entspannt reisen kannst, bietet die ERGO Kfz-Versicherung Spezial für Besitzer von Wohnmobilen und Wohnwagenanhängern den Baustein „Camper Plus“. Der sichert gezielt deine persönlichen Risiken ab. Jetzt Wohnmobil versichern!

Hygiene für unterwegs

Wenn man einen waschechten Camping-Roadtrip macht, wird man vermutlich nicht jeden Abend in einem 5*-Badezimmer landen. Allerdings sollte ein Mindestmaß an körperlicher Hygiene nicht auf der Strecke bleiben. Um Platz zu sparen sollte man nur das Nötigste mitnehmen. Heutzutage gibt es eigentlich in jedem Drogeriegeschäft Hygieneartikel in Reisegröße. Zusätzlich kann man mit smart-designten Kulturbeuteln die Produkte platzsparend verstauen.

Was auf keinen Fall fehlen darf, sind natürlich Zahnbürste und Zahnpasta.

Auch unterwegs kann und sollte man auf die Zahnhygiene achten. Hier gibt es extra Reisezahnbürsten, die praktisch, platzsparend und hygienisch verschließbar sind. Falls ihr euch an offenen Gewässern und in der Natur die Zähne putzt, solltet ihr auch darauf achten, dass eure Zahnpasta frei von Plastik und umweltfreundlich ist. Auch wenn ihr euch in einem Bach oder See „duschen“ wollt, solltet ihr auf umweltfreundliche Seifen und Duschgels zurückgreifen. Wenn man das Thema „Downsizen“ ernst nimmt, reicht vielleicht auch einfach ein Stück Naturseife für den Trip – die Allzweck-Hygiene-Waffe. Ultraleichte Mikrofaser-Handtücher sparen zusätzlich Platz, erleichtern das Gepäck und trocknen sehr schnell.

Des Weiteren lohnt es sich, immer eine kleine Nagelschere, eine Nagelfeile und eine Pinzette mit an Bord zu haben.

Ausstattung des Autos oder Vans

Wenn man nicht gerade mit dem größten Camper-Van unterwegs ist, ist smartes packen und eine gewisse Ordnung der Schlüssel für ein entspanntes Van-Leben. Zum Beispiel lohnt es sich, einen kleinen verschließbaren Plastikmülleimer ins Fahrzeug zu stellen. Gerade wenn ihr auch im Auto schlaft und eure Camping-Küche mittransportiert, ist Ordnung extrem wichtig. Denn wer will schon abends Essensreste auf seinem Kopfkissen entdecken?

Glücklicherweise gibt es mittlerweile ganze Camping-Küchen-Sets, die von der Kühlbox über Gaskocher bis hin zu der perfekten Verstaumöglichkeit alles bieten, was das Herz begehrt. So kann man nach der Mahlzeit das ganze Equipment wieder ordentlich verpacken und nichts fliegt im Auto rum. Wenn ihr in eurem Auto schlafen wollt, solltet ihr das vor dem Trip auf jeden Fall mal ausprobieren.

Denn wenn man nach der ersten Nacht mit einem Hexenschuss aufwacht, war es das dann mit dem tollen Urlaub.

Natürlich solltet ihr mit eurer Größe ausgestreckt ins Auto passen. Falls ihr kein integriertes Bett in eurem Fahrzeug habt, ist die Wahl der richtigen Unterlage essentiell. Hier kommt es auf das persönliche Befinden an – manche mögen lieber harte Unterlagen, andere lieber weiche. Ihr solltet allerdings darauf achten, dass ihr die Unterlage tagsüber ggf. auch komprimieren und gut verstauen könnt. Was auf keinen Fall fehlen darf, ist ein Notfall-Kit mit essentiellen Roadtrip-Rettern wie Starthilfekabel, Warnweste, Warndreieck, Taschenlampe etc.

Hilfreiche Gadgets für den Van

Es gibt auch praktische Gadgets, mit denen ihr für Ordnung in eurem Camper sorgen könnt. Beispielsweise gibt es magnetische Gläser, die auch bei den wildesten Roadtrips an Ort und Stelle bleiben. Inzwischen gibt es auch multifunktionale Camping-Kocher mit Ladefunktion für euer Smartphone. Der Camping-Kocher, der mit Ästen und Zweigen betrieben werden kann, kann weitaus mehr als nur ein Dosenessen erwärmen – mit dem Strom, der durch das Feuer entsteht, könnt ihr euer Handy an die integrierte USB-Steckdose anschließen und aufladen.

Bei eurem Camping Trip müsst ihr auch nicht mehr auf frische Wäsche bis zum nächsten Camping-Platz warten: Es gibt sogenannte Waschsäcke, die weniger als 150 g leicht sind und sich leicht verstauen lassen. In dem Waschsack ist ein noppiges Waschbrett eingebaut, und somit weitaus effektiver als die herkömmliche Handwäsche.

Ein weiteres hilfreiches Gadget sind faltbare Wasserkocher. Das elektrische Gerät aus Silikon kann man einfach und platzsparend verstauen und ihr müsst nicht auf Heißgetränke wie Tee oder Kaffee verzichten.

Nützliche Apps beim Camping

Da wir im digitalen Zeitalter leben, kann man unterwegs auch auf digitale Unterstützung zählen (soweit es das Mobilfunknetz zulässt). Für eure Smartphones gibt es mittlerweile eine ganze Reihe an nützlichen Apps, die euch den Roadtrip erleichtern.

Parken

Beispielsweise gibt es Apps, die euch anzeigen, wo ihr als Camper übernachten dürft und auf welchen Parkplätzen noch Platz ist. Besonders nach einer langen Strecke hat man meist keine Lust mehr, am Zielort noch ewig hin und her zu fahren und zu schauen, wo man parken kann.

Tanken

Spritverbrauch ist ein nicht unerheblicher Kostenpunkt auf langen Roadtrips. Hier helfen euch bestimmte Apps, um zu schauen, an welchen Tankstellen in eurer Nähe es den günstigsten Sprit gibt.

Sanitär

Besonders wenn man viel in der Natur unterwegs ist, hat man vielleicht mal Lust auf eine normale Sanitäreinrichtung. Auch dafür gibt es Apps, die euch die nächsten öffentlichen Toiletten zeigen.

Maps

Jeder kennt Google Maps. Aber was, wenn man mal den Weg nicht weiß und keinen Mobilempfang hat? Dafür gibt es bei verschiedenen Kartenanbieter-Apps die Möglichkeit im Vorhinein bestimmte Karte runterzuladen. Diese kann man dann im Offline-Modus nutzen und man ist nicht mehr auf eine leistungsfähige Internetverbindung angewiesen.

Sicherheit

Natürlich möchte man sich im Urlaub nicht mit Unfällen oder anderen negativen Dingen beschäftigen. Falls aber doch mal etwas passiert, seid ihr mit der ERGO Wallet-Card auf der sicheren Seite. Diese enthält wichtige Telefonnummern zu deiner Versicherung. Beispielsweise die Notfallkontakte. Damit hast du immer die passende Nummer parat – ganz bequem im Wallet deines iPhones.

Nach all den hilfreichen Tipps haben wir nur noch einen für euch:

Sucht euch die richtigen Mitfahrer aus! Bei Road- und Camping-Trips hockt man sehr nah aufeinander – da kann es schnell zu Differenzen kommen. Auch hat man nicht viele Ausweichmöglichkeiten, falls es mal zu einem Streit kommt. Daher seid euch dessen vorher bewusst und fahrt mit Leuten los, die ihr gut kennt und mit denen ihr auch über einen längeren Zeitraum gemeinsam eine tolle Zeit verbringen möchtet.

Habt ihr auch noch Tipps und Tricks zum Thema Camping? Schreibt uns gerne einen Kommentar.

Und jetzt: Gute Fahrt!

0Kommentare

Wie hat dir dieser Beitrag gefallen?

Bewerte ihn jetzt mit 1-5 Sternen.

Diskutiere mit!

Bei der Verarbeitung von personenbezogenen Daten beachten wir die Vorschriften der EU-Datenschutz-Grundverordnung. Ausführliche Informationen findest du im Datenschutzbereich unserer Webseite. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Alle Felder mit einem * sind Pflichtfelder und müssen ausgefüllt werden.

Hiermit erkläre ich mich mit der Netiquette einverstanden.

Einzigartiger Schutz mit Sofortleistung

Die Kosten für schon laufende Zahnersatzbehandlungen absichern? Mit diesem Tarif geht das

Informiere dich jetzt

Unser ERGO Blog

Wir verstehen Versicherung genauso gut wie alltägliche Themen und geben unsere Tipps und Erfahrungen auf diesem Blog gerne weiter. Mit einem Team aus Mitarbeitern und Bloggern inspirieren wir dich jede Woche aufs Neue!

unsere Autoren

© ERGO Direkt AG – 2020