Willkommen auf unserem Blog Blog

Zahn in Zahn: Wie man eine hübsche Dose für Milchzähne bastelt

Claudia Schaumann

Bei uns werden wackelnde Milchzähne gefeiert. Natürlich mit kräftigem Wackeln begrüßt und nach dem Ausfallen stolz in einer kleinen Dose aufbewahrt. Mein Großer Sohn macht jedes Mal kurzen Prozess: Wackelt ein Zahn leicht, ruckelt er einen Tag lang kräftig daran herum und reißt ihn abends einfach heraus. Mir wird jedes Mal ganz anders. Mein zweiter Sohn ist da etwas vorsichtiger. Er trägt einen wackelnden Zahn tagelang herum, bevor er ihn meist nebenbei beim Essen verliert. Sein erster Wackelzahn – sehnsüchtig erwartet – landete leider in einer korsischen Abwasserleitung. Weil Papa ihn in einem kleinen Schnapsglas aufbewahrt hatte, das ich einfach mit in die schaumvolle Spüle warf…

Inzwischen sind die Dosen meiner beiden Großen zum Glück gut gefüllt. Weil es bei meinem Dritten auch demnächst mit dem Wackeln der Milchzähne losgehen dürfte, haben wir schon mal eine lustige Zahndose in Zahnform gebastelt. Das geht zum Glück noch viel leichter als Milchzähne ziehen…

Für eine hübsche Dose braucht man:

eine halbe Packung weiße, selbsttrocknende Modelliermasse, eine kleine Rolle zum Ausrollen, ein Messer zum Schneiden, etwas rosa Farbe, einen Pinsel und einen schwarzen Filzstift.

Und so wird’s gemacht.

1) Ein mal alles durchkneten

Die Modelliermasse aus der Packung nehmen und mit sauberen Händen eine Weile geschmeidig kneten. Masse in zwei Hälften teilen. Die eine Hälfte zu einer Kugel formen und etwa fingerdick ausrollen. Mit dem Messer eine Zahnform ausschneiden. Aus dem Rest eine lange Wurst formen und platt drücken.

2) Jetzt geht’s an die Form

Die Wurst platt rollen und die Ränder mit dem Messer gerade abschneiden. Diese Wurst als Seitenwand auf den ausgeschnittenen Zahn aufstellen. Außen und innen sorgfältig verschmieren. Aus der zweiten Hälfte ebenfalls eine Kugel formen und flach ausrollen. Die erste Zahnform als Schablone auf die ausgerollte Masse legen und mit dem Messer drumherum schneiden. Dabei überall etwa zwei bis drei Millimeter Platz zum Rand lassen. (Diese zweite Zahnform wird der Deckel. Damit er passt, muss er ein wenig größer sein.)

3) Es fehlt noch der Deckel

Aus dem Rest wieder eine lange aber schmalere Wurst als beim ersten Mal rollen, mit dem Messer gerade Ränder schneiden und als Deckelrand auf die zweite Zahnform aufstellen. Achtung, der Zahn muss dabei spiegelverkehrt vor einem liegen. Unbedingt einmal ausprobieren ob er passt. Innen und außen wieder gut verschmieren. Mindestens über Nacht, besser ein paar Tage trocknen lassen. Mit dem Filzstift Augen und einen Mund aufzeichnen.

4) Wir bringen Farbe ins Spiel

Zum Schluss mit Farbe und Pinsel rosa Wangen auftupfen. Fertig.

„Unsere Zahndose wartet übrigens auf dem Nachtisch meines Sohnes auf den ersten Wackelzahn unseres Fünfjährigen – bis dahin liegt ein Eckzahn des großen Bruders darin. Als Leihgabe.“

click to tweet
PS. Noch mehr Bastelideen und Inspiration für ein schönes Familienleben gibt’s auf wasfürmich.de.

Hast du auch schöne Bastelideen oder hast du die tolle Zahndose selbst schon gebastelt? Teile deine Ideen und Erfahrungen gerne mit uns in den Kommentaren.

0Kommentare

Letzte Beiträge

Wie hat dir dieser Beitrag gefallen?

Bewerte ihn jetzt mit 1-5 Sternen.

Diskutiere mit!

Bei der Verarbeitung von personenbezogenen Daten beachten wir die Vorschriften der EU-Datenschutz-Grundverordnung. Ausführliche Informationen findest du im Datenschutzbereich unserer Webseite. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Alle Felder mit einem * sind Pflichtfelder und müssen ausgefüllt werden.

Hiermit erkläre ich mich mit der Netiquette einverstanden.

Die neue ERGO Kfz-Versicherung

Damit alles wie von selbst läuft und du dich um nichts mehr kümmern musst.

Informiere dich jetzt

Unser ERGO Blog

Wir verstehen Versicherung genauso gut wie alltägliche Themen und geben unsere Tipps und Erfahrungen auf diesem Blog gerne weiter. Mit einem Team aus Mitarbeitern und Bloggern inspirieren wir dich jede Woche aufs Neue!

unsere Autoren

© ERGO Direkt AG – 2019