Willkommen auf unserem Blog Blog

Fünf Life-Hacks für die Autoreinigung

Kai Bösel

Ich habe beruflich seit über 15 Jahren mit Autos zu tun, denn ich habe unter anderem einen Kfz-Teilemarkt gegründet und teste darüber hinaus seit 2013 Familienautos für mein Väter-Magazin Daddylicious. Allerdings bleibt die Motorhaube bei mir zu, denn von Technik habe ich keine Ahnung. Ich trage auch meinen Monatslohn nicht jedes Wochenende zur Waschstraße oder hantiere mit Ledertuch und Wachspolitur. Wenn wir putzen, dann mit Bordmitteln. Ein paar Life-Hacks für die Autoreinigung stelle ich euch in diesem Beitrag vor.

Unser Familienauto ist derzeit eine Mercedes B-Klasse. Meist fahren wir zu dritt, unsere siebenjährige Tochter sitzt hinten im Isofix-Kindersitz. Rund um ihren Sitzplatz sieht man an den Krümeln, was sie in den letzten Tagen gegessen hat. Die Rückseite vom Beifahrersitz ist mit Schuhabdrücken übersäht und in den Ablagefächern finden sich leere Packungen und Flaschen. Aber noch schlimmer ist der Kofferraum. Alle paar Wochen fahren wir Gartenabfall zum Recyclinghof. So landen neben Sand diverse Krabbeltiere im Heck, zum Glück nicht dauerhaft. Nun wollten wir alles mal wieder in Form bringen. Und dazu haben wir uns an unseren Hausmitteln bedient.

Sitze reinigen

Gerade Familien würde ich dringend Ledersitze in Glattleder empfehlen, denn die sind deutlich einfacher zu reinigen als Stoffsitze. Für die Lederpflege muss es gar nicht die teure Politur sein, auch unparfümierte Creme oder Bodylotion sowie Raps- oder Olivenöl eignen sich zur Bearbeitung der Ledersitze.

Dazu müssen die Sitze zuerst einmal gründlich abgesaugt werden. Danach wird mit einem Lappen die Lederpflege aufgetragen. Mit einem weichen Lappen wird dann nach der Einwirkzeit hinterherpoliert.

Life Hacks Sitze putzen

Stoffsitze könnt ihr ebenfalls mit Mitteln aus dem Haushalt reinigen. Auch hier muss vorab gründlich abgesaugt werden. Findet Ihr dabei noch ein altes Kaugummi im Polster kleben, gibt es auch einen Trick. Legt ein Kühlpack drauf und friert das Kaugummi ein, dann wird es hart und lässt sich leicht entfernen.

Für die Reinigung des Polsters könnt ihr zum Beispiel Rasierschaum verwenden. Den Schaum könnt Ihr auftragen, mit einem Schwamm verteilen und mit einer Bürste nacharbeiten. Nach kurzer Einwirkzeit wird der Schaum dann mit Lappen und Bürste wieder abgewischt und die Flecken sind verschwunden.

Es gibt außerdem auch noch ein Rezept aus Omas Hausapotheke, um sich selbst einen Fleckentferner herzustellen. Dazu braucht ihr 240 ml Essig, und je drei Esslöffel Backnatron, Zitronensaft und Geschirrspülmittel. Das mixt ihr zusammen und füllt es in eine Sprühflasche, dann kommt ihr mit Tuch und Bürste auch zu einem guten Ergebnis.

Autoscheiben & Scheibenwischer reinigen

Autoscheibe putzen Hausmittel

Insbesondere, wenn es nasskalt und früh dunkel wird, sorgt ein guter „Durchblick“ im Auto für eine sichere Fahrt. Die Scheibe bekommt ihr schnell wieder sauber, wenn Ihr ein Tuch mit Essig anfeuchtet und damit die Autoscheibe putzt. Und wenn ihr mit Zeitungspapier nachwischt, gibt’s auch keine Streifen.

Ebenfalls wichtig ist es, dass die Scheibenwischer die Front- und Heckscheibe ordentlich reinigen und keine Schlieren oder Streifen hinterlassen. Auch da lässt sich mit Hausmitteln schnell ein wirkungsvoller Effekt erzeugen. Dazu muss das Gummi des Scheibenwischers einfach nur mit handelsüblichem Brennspiritus gereinigt werden.

Die neue ERGO KFZ-Versicherung

Damit alles wie von selbst läuft und du dich um nichts mehr kümmern musst.

 

 

 

Felgen

Glänzende Felgen sind für den Gesamteindruck eines Autos das Sahnehäubchen, allerdings sind sie auch schnell durch Bremsstaub, Salz und Straßendreck wieder verschmutzt. Sauber bekommt ihr sie, indem ihr zum Putzen eine einfache weiße Zahnpasta benutzt. Also bitte keine Zahncreme mit grober Körnung, dann riskiert ihr Kratzer auf den Felgen. Zuerst spritzt ihr die Felgen mit Wasser ab. Dann tragt ihr die Zahnpasta auf ein Tuch oder bei grober Verschmutzung auf eine alte Zahnbürste auf und reinigt die Felgen. Dann könnt ihr nochmal mit Wasser nachspülen.

Und wer es noch glänzender möchte, kann mit etwas Margarine auf einem Tuch nachwischen.

Scheinwerfer reinigen

Aus Sicherheitsgründen sollten die Scheinwerfer regelmäßig von Dreck und Insekten gereinigt werden. Dadurch kann nicht nur der Fahrer bei Dunkelheit mehr erkennen, sondern wird auch selbst besser gesehen. Für die Reinigung der Lampen kann – wie schon bei den Felgen – ganz einfach Zahnpasta mit einem alten Lappen zum Reinigen verwendet werden. Danach einmal feucht nachwischen. Fertig.

Kofferraum säubern

Life Hacks Kofferraum

Ich hatte von unserem oft verdreckten Kofferraum berichtet. Auch da gibt es eine einfache Möglichkeit, den Originalzustand annähernd wiederherzustellen: mit einer Kupferdrahtbürste und Staubsauger kann im Wechsel gebürstet und gesaugt werden, bis der Dreck entfernt ist. Ratsam ist, erstmal in einer Ecke zu testen, ob der Teppich diese Bearbeitung verträgt. Sollte die Drahtbürste zu hart sein, tut es auch der Borstenaufsatz des Saugers. Und dann braucht es etwas Geduld.

Mein Fazit

Natürlich könnt ihr auch weiterhin in die Waschanlage düsen und für die Reinigung spezielle Pflegemittel besorgen. Aber unsere Life Hacks mit Hausmitteln haben einen ganz ähnlichen Effekt und sparen euch ziemlich viel Geld. Für den Rest hilft ein Handstaubsauger.
10Kommentare

Wie hat dir dieser Beitrag gefallen?

Bewerte ihn jetzt mit 1-5 Sternen.

Kommentare

  • Dietrich Bachmann Antworten

    Danke für die Tipps und Infos. Ich fand sie sehr hilfreich und auch was neues im Thema Autoreinigung. Z. B., dass man die Felgen mit einer Zahnpasta reinigen kann, habe ich nie gehört. Mein Bruder sucht immer nach neuen Ideen und Wegen, wie er sein Auto reinigen kann. Ich werde diese hier mit ihm teilen.

  • Carina Kockelke Antworten

    Hallo Dietrich,

    wie schön, dass wir dir und deinem Bruder mit unseren Tipps helfen konnten. Halte uns gerne auf dem Laufenden, wie die Tipps funktioniert haben.
    Wenn dein Bruder immer nach neuen Möglichkeiten sucht, sein Auto zu reinigen, wird er hier sicher fündig werden.
    https://start.ergo.de/kfz/

    Viele Grüße von Carina aus dem Social Media Team

  • Joachim Hussing Antworten

    Ich schätze die Tipps zur Autoreinigung. Ich hoffe, noch in diesem Sommer ein neues Mercedes-Auto kaufen zu können. Wenn ich ein Auto kaufe, werde ich die folgenden Tipps befolgen, um mein Auto sauber zu halten.

  • Hans Grubmüller Antworten

    Das ist ja eine gute Idee, die Felgen von Auto zu reinigen. Ich denke persönlich nicht oft dran aber das Auto sieht ja noch schöner aus, wenn die Felgen rein sind. Wir suchen auch einen guten Autospray, um das Außen vom Auto gut reinigen zu können.

  • Carina Kockelke Antworten

    Hallo Joachim,

    viel Spaß schon mal beim Autokauf.
    Wenn du dein neues Auto hast, denk auf jeden Fall an deine KFZ-Versicherung. Die ist super wichtig:
    https://www.ergo.de/de/Produkte/KFZ-Versicherung

    Viele Grüße von Carina aus dem Social Media Team

  • Carina Kockelke Antworten

    Hallo Hans,

    da hast du absolut Recht. das Auto sieht gleich viel gepflegter aus, wenn die Felgen schön glänzen.
    Halte uns gerne auf dem Laufenden, ob es bei dir gut funktioniert hat.

    Viele Grüße von Carina aus dem Social Media Team

  • Florian Antworten

    Interessant, dass Zahnpasta ein gutes Mittel für glänzende Felgen ist! Ich hätte nie daran gedacht! Ich möchte mein Auto verkaufen und eine sorgfältige Reinigung wird definitiv dabei helfen. Ich werde definitiv deine Tipps probieren. Vielen Dank!

  • Carina Kockelke Antworten

    Hallo Florian,

    wie schön, dass dir unser Beitrag gefällt. Man kann natürlich ganz einfach in die Waschstraße fahren aber diese Tipps helfen gut weiter und sind wirklich ausgefallen 🙂 Da macht das Autosäubern gleich mehr Spaß.

    Viele Grüße von Carina aus dem Social Media Team

  • Domenico Antworten

    Als Gebäudereinigung in Hilden mit einem Meistertitel, weiß ich wovon ich spreche, wenn ich sage, dass das ein sehr guter Artikel mit top Tipps ist. Gerade die Reinigung der Sitze fällt vielen schwer.

    Beste Grüße
    Nico

  • Carina Kockelke Antworten

    Hallo Domenico,

    danke für das nette Kompliment 🙂

    Viele Grüße
    Carina aus dem Social Media Team

Diskutiere mit!

Bei der Verarbeitung von personenbezogenen Daten beachten wir die Vorschriften der EU-Datenschutz-Grundverordnung. Ausführliche Informationen findest du im Datenschutzbereich unserer Webseite. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Alle Felder mit einem * sind Pflichtfelder und müssen ausgefüllt werden.

Hiermit erkläre ich mich mit der Netiquette einverstanden.

Einzigartiger Schutz mit Sofortleistung

Die Kosten für schon laufende Zahnersatzbehandlungen absichern? Mit diesem Tarif geht das

Informiere dich jetzt

Unser ERGO Blog

Wir verstehen Versicherung genauso gut wie alltägliche Themen und geben unsere Tipps und Erfahrungen auf diesem Blog gerne weiter. Mit einem Team aus Mitarbeitern und Bloggern inspirieren wir dich jede Woche aufs Neue!

unsere Autoren

© ERGO Direkt AG – 2020