Willkommen auf unserem Blog Blog

Das Rad neu (er-)finden: Dreiräder für Erwachsene

Stefanie Neumann

Wusstet ihr schon, dass Dreiräder nicht nur etwas für Kinder sind? In der entsprechenden Größe und dann noch als E-Bike sind sie ein tolles Fortbewegungsmittel. Ich habe mich gründlich informiert und dann beschlossen: Ein Dreirad ist genau das Richtige für mich.

„Hier bekommst du Einblick in meine Überlegungen und erfährst, wie ich das Projekt Dreirad angegangen bin.“

Das ist schon ein großer Schritt, denn mein letztes eigenes Rad hatte ich vor 35 Jahren. Außerdem ist das ein Testlauf, ob ich auch ohne Auto auskomme. Denn für mich steht das Auto immer noch für unbegrenzte Freiheit und Unabhängigkeit. Hier im Kopf einige Schalter umzulegen zu Rad und Carsharing, finde ich nicht so leicht. Auch wenn das objektiv die nachhaltigere, preiswertere und stressfreiere Alternative ist.

Dreirad für Erwachsene

Das muss mein neues Rad können

Daher habe ich bei der Suche nach dem Rad vieles genau überlegt. Ich bin in den letzten Jahrzehnten nur im Urlaub in den Niederlanden Rad gefahren, daher war es mir wichtig, nicht gleich beim ersten Hang die Flinte ins Korn zu werfen und auch ein Gefühl der Sicherheit im Straßenverkehr zu haben. Also habe ich die ersten beiden Haken bei E-Bike und bei Dreirad gemacht.

Warum kein Lastenrad?

Das war eher eine Bauchentscheidung. Bei mir im Quartier fahren so viele Menschen ein Lastenrad, dass man diese Silhouette eigentlich ins Stadtteilwappen aufnehmen sollte. Aber mir erschienen diese Wannen vorne immer als sehr sperrig, und einen Teil der Sicht nehmen sie auch noch weg. Ein Dreirad war mir da viel näher an einem flinken Fahrrad.

Warum dann nicht einfach ein Fahrrad?

Es wissen ja einige von euch, dass ich zwei Katzen habe, also brauche ich eine Möglichkeit, Streu und Futter zu transportieren. Ohne aufs Auto zurückzugreifen. Außerdem kippt ein Dreirad nicht so schnell um und verschafft mir etwas Pufferzone auf der Straße. Die Fahrradstellplätze bei mir am Haus ermöglichen es ohne Weiteres, ein Dreirad sicher zu parken und anzuketten. Und zu guter Letzt: Erinnert sich noch jemand an Mr. Stringer aus den alten „Miss Marple“-Filmen? Der fuhr auch ein Dreirad und ist mir deswegen immer im Gedächtnis geblieben.

Dreirad für Erwachsene

Kaufen oder Leasen?

Die nächste Überlegung: Kaufen oder Leasen? Ich habe mich fürs Leasen entschieden. Nicht nur, weil mein Arbeitgeber das unterstützt und eine Versicherung in der Leasingrate enthalten ist, sondern auch, weil ich das Rad am Ende der Leasingzeit zurückgeben kann, falls es sich in meinem Alltag doch nicht bewährt. Damit hat sich für mich auch die Händlerfrage geklärt, da die Leasingfirma verlangt, dass ich das Rad selbst beim Händler abhole. Aber auch in der Umgebung habe ich Händler gefunden, bei denen ich eine Reihe von Herstellern und Radformen ausprobieren konnte.

 

Perfekte Absicherung: E-Bike-Versicherung

Für E-Bikes und Pedelecs mit einer Tretunterstützung bis 25 km/h bietet sich eine spezielle E-Bike-Versicherung an. Die leistet nicht nur, wenn das Rad beschädigt oder gestohlen wird. Sondern punktet auch mit:

  • Elektronik- und Akkuschutz
  • Schutz bei Material-, Konstruktions- und Fabrikationsfehlern
  • Mobilitätsschutz

Informiere dich hier über die Vorteile!

 

Unbedingt Probe fahren!

Das Probefahren ist sehr wichtig, denn Dreiräder fahren sich nicht wie Zweiräder. Das war für mich die größte Überraschung. Ist aber Übungssache und wird auch erleichtert durch Modelle, bei denen der Rahmen nicht starr mit dem hinteren Teil verbunden ist, sondern mit dem Körper mitschwingt. Auch bei den Motoren bin ich auf zwei Varianten gestoßen: Möchte ich eine sanfte, sich aufbauende Unterstützung haben oder einen Motor, der beim ersten Pedaltritt losprescht? Da sich die meisten Dreiräder recht ähnlich sind bei Maßen, Akkus und Motoren, habe ich mich letztendlich nach Bauchgefühl entschieden. Denn bei einem Modell war es Liebe auf den ersten Tritt.

Und der Realitäts-Check?

Nachdem der Leasingvertrag genehmigt war, habe ich gleich am nächsten Tag das Dreirad abgeholt. Und was soll ich sagen? Ich hatte vergessen, wie viel Spaß das Fahren macht! Mit dem Fahrradhelm auf dem Kopf düse ich durch den Vorort und bin begeistert. Ich kann alles transportieren, was ich mir so vorgestellt haben, und der E-Antrieb sorgt dafür, dass ich über die Radwege gleite. Das Beste ist, dass mein Dreirad ein echtes Konversationsstück ist. Leute sprechen mich an der Ampel oder vor dem Supermarkt an oder recken im Vorbeifahren den Daumen hoch. Und von wegen Seniorenkutsche: Meine 15-jährige Nichte und ihre Freunde finden das total cool!

Hast du schon Erfahrungen mit einem Dreirad gemacht? Oder hast du Tipps für mich? Dann schreib doch gleich einen Kommentar.


0Kommentare

Wie hat dir dieser Beitrag gefallen?

Bewerte ihn jetzt mit 1-5 Sternen.

Diskutiere mit!

Bei der Verarbeitung von personenbezogenen Daten beachten wir die Vorschriften der EU-Datenschutz-Grundverordnung. Ausführliche Informationen findest du im Datenschutzbereich unserer Webseite. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Alle Felder mit einem * sind Pflichtfelder und müssen ausgefüllt werden.

Hiermit erkläre ich mich mit der Netiquette einverstanden.

ERGO Zahnzusatzversicherung

Jeder Zahn ein guter Grund!

Individueller Schutz für deine Zähne: Bei uns kannst du zwischen Basisabsicherung und Premiumvorsorge wählen. Die bereits mehrfach ausgezeichneten Zahntarife sollen Menschen nicht nur ein gutes Gefühl beim Zahnarzt geben, sondern auch ein Lächeln ins Gesicht zaubern.

Jetzt informieren

Unser ERGO Blog

Wir verstehen Versicherung genauso gut wie alltägliche Themen und geben unsere Tipps und Erfahrungen auf diesem Blog gerne weiter. Mit einem Team aus Mitarbeitern und Bloggern inspirieren wir dich jede Woche aufs Neue!

unsere Autoren

© ERGO Direkt AG – 2022