Willkommen auf unserem Blog Blog

Endlich wieder Cabrio-Zeit: Tipps & Tricks zur richtigen Pflege

Susanne Büchele

Wusstest du, dass sich über 50.000 Deutsche im Jahr 2021 ein neues Cabrio gegönnt haben?[1] Im Sommer über die Landstraßen cruisen, den Fahrtwind in den Haaren spüren, ein Gefühl von grenzenloser Freiheit empfinden. Kein Wunder, dass Cabrio-Fahren ein Lifestyle-Traum ist, den sich viele Menschen erfüllen. Doch wie pflegt man ein Cabrio richtig, welche Schönheitskuren braucht ein solches Traumauto und benötigt man eine bestimmte Versicherung? Ich verrate es dir!

Sobald der Sommer sich ankündigt, hole ich es raus: mein Cabrio. Dach runter, rein ins Auto und losfahren. Für mich gibt es wenig Schöneres, als bei Abendsonne über die Landstraßen zu düsen, den Fahrtwind zu spüren und meinen Gedanken nachzuhängen. Cabrio-Fahren ist Freiheit. Mein Auto bringt mich an all die schönen Orte, ich spüre den Wind, die Sonne, höre und rieche die Natur und genieße jede Minute in meinem Wagen. Damit ich noch viele Jahre Freude an meinem Cabrio habe, muss es richtig gepflegt werden. Ein Dach, das ständig auf- und zuklappt, Dichtungen, die stark beansprucht werden und ein Auto, das viel erlebt, brauchen eine ganz besondere Behandlung. Über die Jahre habe ich einige gute Tipps und Tricks herausgefunden, wie man ein Cabrio so pflegt, dass es steinalt werden kann. Welche das sind, verrate ich dir heute!

Frau fährt Cabrio

Die richtige Pflege für dein Cabrio-Dach

Der Winter ist vorbei, das Cabrio kommt jetzt endlich wieder ohne Dach zum Einsatz. Doch der Winter hat Spuren hinterlassen: Wie reinigt man das dreckige Dach? Ab in die Waschanlage? Das ist nur eine gute Idee bei Cabrioverdecken aus Kunststoff oder Stahl.

Mein Tipp: Achte hier auf Waschanlagen, die eine extra sanfte Reinigung für Cabrios anbieten. So werden das Dach sowie die Seitenwände weniger stark von den Bürsten beansprucht.

Wer jedoch ein Stoffverdeck hat, muss als erstes einen Blick in die Bedienungsanleitung werfen. Ist die Fahrt in die Waschanlage erlaubt? Wenn nein, musst du selbst ran – mit Bürste und Pflegemittel. Aber aufgepasst: Vorsicht vor Nachsicht, denn ein starker Wasserstrahl oder gar ein Hochdruckreiniger machen dein Dach schnell kaputt. Schnapp dir also lieber einen Eimer mit Wasser und säubere dein Auto per Hand. Wichtig: Informiere dich, wo du dein Cabrio waschen darfst, denn in manchen Städten und Gemeinden ist die Wäsche auf dem Grundstück oder der Straße verboten – z.T. sogar, wenn du nur klares Wasser benutzt! Ansonsten gehe auf Nummer sicher und wasche dein Cabrio in einer SB-Waschanlage.

Richtig waschen: So reinigst du dein Cabrio mit Stoffverdeck

Handwäsche ist das Zauberwort beim richtigen Reinigen eines Cabrios mit Stoffdach. Mit einer groben Bürste aus Naturborsten oder Kunstborsten kannst du das Dach kräftig abbürsten und so jede Menge Dreck rausholen. Für einen richtigen Waschgang empfehlen Experten, etwa von Automobilclubs, klares, kaltes Wasser und eine Bürste. Und dann heißt es: schrubben. Ist dein Dach sehr stark verschmutzt, kannst du auch zu speziellen Reinigungsmittel für Cabrios greifen. Wichtig: Greifst du zu Putzmittel, säubere das Auto nur an vorhergesehenen Stellen wie Waschanlagen-Plätzen, sodass du kein Grundwasser verunreinigst. Nach der Wäsche lässt du das Stoffdach am besten in der Sonne trocknen. Denn wer das Dach im feuchten oder nassen Zustand zusammenfaltet, riskiert Schimmel, Moos und schlechte Gerüche.

Mein Tipp: Eine Grundreinigung im Frühling reicht nicht. Kontrolliere dein Cabrio regelmäßig auf Dreck und Schmutz, denn nur so bleibt das Dach sauber und länger schön.

Übrigens: Auch die Gummidichtungen freuen sich über Fürsorge. Säubere auch sie mit einem Reinigungsmittel. Die Heckscheiben aus Kunststoff kannst du polieren und mit einem Reiniger wieder sauber kriegen. Aber aufgepasst: Wird die Sicht unklar oder schwer, musst du zu deiner Sicherheit das Dach tauschen.

Nach der Pflege ist vor der Pflege: Das Verdeck imprägnieren

Das Dach ist sauber, und jetzt? Imprägniere das Dach deines Cabrios, um den Stoff vor Nässe und Regen zu schützen. Wichtig: Auch nach dem Imprägnieren musst du das Stoffdach gut trocknen lassen.

Dein Cabrio überwintern: So geht’s

Die meisten Cabrios lassen sich – natürlich mit geschlossenem Dach – auch im Winter fahren. Gerade Cabrios mit Kunststoff- oder Stahlverdeck sind als Ganzjahreswagen gedacht. Wer sein Cabrio im Winter lieber stehen lässt, braucht einen trockenen Stellplatz zum Überwintern, der gut durchlüftet und warm ist. Experten raten dazu, das Verdeck zu schließen, die Autofenster einen Spalt offen zu lassen, um eine bessere Luftzirkulation zu schaffen. Andernfalls droht Schimmelbildung im oder am Auto, während es am Überwintern ist.

Die richtige Versicherung für dein Cabrio

Wer ein Cabrio besitzt, muss es erstmal wie jedes andere Auto versichern. Eine Kfz-Haftpflichtversicherung ist Pflicht, eine Unfallversicherung ist für den Fahrer eine wichtige Absicherung. Schäden die beispielsweise durch Diebstahl, Sturm oder Hagel entstehen übernimmt die Teilkasko. Stolze Cabriolet-Besitzer sollten ihr Auto am besten Vollkasko versichern. Denn eine Beule hier, ein aufgeschlitztes Dach dort: Cabrios haben ein größeres Risiko, Schäden zu erleiden. Mit unserer Autoversicherung kannst du deinen Flitzer optimal absichern.

Zahlt die Versicherung auch bei Regen und einem offenen Dach?

Gerade schien noch die Sonne, jetzt gießt es dank Sommergewitter aus Kübeln. Oh Schreck, das Cabriolet-Dach ist noch offen. Die Folge: Wasser überall im Auto. Was nun? Die Vollkasko-Versicherung zahlt keine Wasserschäden, die durch ein offenes Dach entstanden sind. Auch der Diebstahl des Cabrios mit offenem Dach und Seitenscheiben ist nicht versichert. Stichwort: Grobe Fahrlässigkeit des Fahrers. Wenn Du Dein Cabrio abstellst und verlässt, schließe immer Verdeck und Fenster, dann leistet auch der Versicherer.

Mein Tipp: Ist das Auto nass geworden, helfen in der Not erstmal Lappen und Tücher, die das Wasser aufsaugen. Mit einem Fön kannst du dein Cabrio antrocknen. Und ist der Schaden schlimm, bleibt leider nur der Gang in die Werkstatt.

3 Cabrio-Mythen – und ihr Wahrheitsgehalt

Cabrio-Fahrer kennen sie, die Mythen rund ums Fahren ohne Dach. Ich kläre über drei typische Mythen auf.

      1. Cabrio-Fahren schadet den Ohren
        Ein Mythos, der sich hält – und zum Teil stimmt. Denn ja, Cabrio-Fahren kann für deine Ohren gefährlich werden. Kein Wunder: Treffen hier doch Motorengeräusche auf Fahrtwind. Wichtig ist: Cabriolet-Fahren ist völlig ungefährlich, wenn du deine Geschwindigkeit im Blick behältst. Experten sprechen bei einer Lärmbelastung von 85 dB über eine Gefährdung deiner Gesundheit, bei 80 Kilometern pro Stunde erreichst du 90dB. Heißt: Nimm den Druck vom Gaspedal, genieße die Ausfahrt und schließe auf der Autobahn lieber das Dach!
      2. Wer bei Regen schnell fährt, wird nicht nass!
        Ja und nein. Steht dein Cabrio mit offenem Dach auf der Straße und es beginnt zu regnen, wird das Auto sowie das Innere schnell nass. Prasselt der Regen jedoch vom Himmel, während du im Auto fährst, hast du Glück. Wenn du schnell genug fährst, kannst du dem Regen entkommen. Wichtig hierfür ist eine Windschutzscheibe, die höher als dein Kopf ist, sowie eine Mindestgeschwindigkeit von 80km/h. Durch die Geschwindigkeit prasseln die Regentropfen auf die Scheibe, landen aber durch die Luftzirkulation kaum im Inneren des Autos. Du fährst dem Regen praktisch davon. Trotzdem: Es gibt Schöneres, als im Regen Cabriolet zu fahren.
      3. Cabrios fahren nur Männer in der Midlife-Crisis
        Nein. Was früher das Statussymbol des Mannes in seinen 50ern war, ist heute Mainstream. Cabrios sind mittlerweile so beliebt und vor allem auch bezahlbar, dass sich wirklich jeder ein Cabrio zulegen kann. Der einzige Unterschied: Männer träumen eher von deutschen Oberklasse-Marken, Frauen lieben oft italienische Cabrio-Modelle. Dolce Vita auf der Straße, ich kann’s verstehen.

Ich hoffe, meine Tipps und Tricks zur richtigen Cabrio-Pflege haben dir geholfen. Auf allzeit gute Fahrt! Wenn du noch mehr Ideen hast, schreib sie gerne in die Kommentare!

#ERGOsicherunterwegs

[1] https://de.statista.com/infografik/3156/anzahl-der-cabrio-neuzulassungen-in-deutschland-nach-modellreihe/


0Kommentare

Wie hat dir dieser Beitrag gefallen?

Bewerte ihn jetzt mit 1-5 Sternen.

Diskutiere mit!

Bei der Verarbeitung von personenbezogenen Daten beachten wir die Vorschriften der EU-Datenschutz-Grundverordnung. Ausführliche Informationen findest du im Datenschutzbereich unserer Webseite. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Alle Felder mit einem * sind Pflichtfelder und müssen ausgefüllt werden.

Hiermit erkläre ich mich mit der Netiquette einverstanden.

ERGO Unfallversicherung

Sicherheit für ein aktives Leben

Unsere Unfallversicherung „Smart“ oder „Best“ kannst du ganz einfach durch individuelle Bausteine erweitern. Für eine Absicherung, die genau zu deinem Leben passt.

Jetzt Informieren

Unser ERGO Blog

Wir verstehen Versicherung genauso gut wie alltägliche Themen und geben unsere Tipps und Erfahrungen auf diesem Blog gerne weiter. Mit einem Team aus Mitarbeitern und Bloggern inspirieren wir dich jede Woche aufs Neue!

unsere Autoren

© ERGO Direkt AG – 2022