Willkommen auf unserem Blog Blog

Fit durch Nordic Walking: Eine Wohltat für Körper und Geist

Günter Dachs

Wusstet ihr, dass beim Nordic Walking ca. 90 Prozent der gesamten menschlichen Muskulatur eingesetzt wird? Bei anderen Sportarten werden deutlich weniger Muskeln beansprucht. In diesem Beitrag erfahrt ihr alles Wichtige über das Nordic Walking.

Alte Wunderwaffen reaktivieren

Vor 10 Jahren hatte ich eine Burnout-Erkrankung. Durch die verordneten Medikamente nahm ich sehr zu. In dieser Zeit entdeckte ich auf der REHA das Nordic Walking für mich. Dort habe ich auch die Techniken dazu gut gelernt und dank dieser tollen Sportart und einer Ernährungsumstellung nahm ich stark ab und wurde wieder richtig fit.

In den letzten 10 Jahren war ich regelmäßig Walken und konnte so meinen Körper und Geist fit halten. Durch die Corona-Zeit wurde ich leider in meinem Elan ausgebremst. Hobbymäßig trete ich gerne als Elvis-Imitator auf, was leider durch die Einschränkungen seit etlichen Monaten nicht mehr möglich ist. Ich denke oft und gerne an die coronafreie unbeschwerte Zeit zurück, in der ich als Franken-Elvis die Bühnen erstürmte, rockte und auf den Biertischen twistete.

Hier findet ihr eine kleine Hörprobe zu meinem Song „Franken Elvis“

 

Der Missmut und die Einschränkungen haben zu vermehrtem Naschen und auch allgemeinem „Frustessen“ geführt. Nachdem der hohe Kalorienverbrauch, den ich normalerweise in der aktiven Musikerzeit habe fehlte und meine Ernährung zudem unausgewogen und ungesund war, stieg mein Gewicht natürlich dementsprechend wieder an. Ich fühle mich einfach nicht mehr richtig wohl und fit.

Deshalb habe ich jetzt beschlossen, das bewährte, effektive „Nordic Walking“ wieder konsequent anzugehen und meine Ernährung umzustellen. Ich möchte meine gute Fitness wiedererlangen!

Nordic Walking als ganzheitliches Training

Nordic Walking fördert Herz und Kreislauf, stärkt Muskeln und Knochen, regt den Stoffwechsel an und steigert die Ausdauer. Es werden sowohl Oberkörper, Rumpf und Beine beansprucht, weshalb man Nordic Walking als Ganzkörpertraining sehen kann (es werden ca. 90 % der gesamten Muskulatur des Körpers aktiv genutzt). Zudem ist das Nordic Walken an der frischen Luft gut für das Immunsystem, verbessert die seelische Stimmung und hilft auch beim Stressabbau.

Außerdem gibt es Vorteile gegenüber dem Joggen, da es auch für Menschen mit Gelenkproblemen geeignet ist, weil es wesentlich gelenkschonender ist. Man kann sich auch während des Walkens gut unterhalten.

ERGO Unfallversicherung – Sicherheit für ein aktives Leben

Unsere Unfallversicherung „Smart“ oder „Best“ kannst du ganz einfach durch individuelle Bausteine erweitern. Für eine Absicherung, die genau zu deinem Leben passt. Informiere dich jetzt hier!

Die Technik ist wichtig

Es gibt beim Nordic Walking verschiedene Techniken. Diese sind sehr wichtig um die Unfallgefahr zu reduzieren. Ich möchte Euch heute die Grundtechnik erklären.

Die Grundtechnik ist ähnlich wie die beim Bewegungsablauf des klassischen Skilanglaufs. Die Stöcke werden bewusst unterstützend zum Lauf-Rhythmus eingesetzt.

Man kann sich das Nordic Walking zwar selbst beibringen, aber auch ein Nordic-Walking-Kurs oder Einzelunterricht bei einem erfahrenen Nordic-Walking-Trainer ist empfehlenswert.

Ich habe für euch die wichtigsten Punkte zusammengefasst, auf die ihr achten solltet:

  • Schultern locker und unverkrampft lassen
  • Blick nach vorne richten
  • Der Stock trifft gleichzeitig mit Aufsetzen der Ferse des gegenüber liegenden Fußes auf dem Boden auf. Wenn sich also die linke Ferse auf dem Boden befindet, dann hat auch der rechte Stock den Boden zu berühren.
  • Der jeweilige Fuß setzt mit der Ferse auf, rollt nach vorne zu den Zehen ab und drückt sich dann vom Boden weg.
  • Die Schrittlänge sollte etwas größer als beim normalen Gehen sein
  • Die Stöcke werden nah am Körper geführt

Mein Walking-Weg zur ursprünglichen Fitness

Mein persönliches Ziel ist es, wieder genauso fit zu werden, wie vor der Corona-Zeit. Ich möchte schließlich wieder eine passende Figur in meinem Elvis-Jumpsuit haben und wieder auf Bierzelttischen twisten, ohne deren Standfestigkeit zu gefährden!

Deshalb sieht mein persönlicher Plan so aus:

  • Zweimal wöchentlich 1 ½ Stunden flott walken
  • Zusätzlich am Wochenende eine größere Walking-Tour von extra 2 Stunden durchführen
  • Süßigkeiten reduzieren

Erfolge als Belohnung: Seit drei Wochen ziehe ich nun mein Fitness-Programm durch und siehe da: mein körperliches und geistiges Wohlbefinden hat sich enorm verbessert.

Auch die Anzeige meiner Waage ist auf Erfolgskurs. Bei der letzten Walking-Tour bei strahlendem Sonnenschein hatte ich so viel Freude am Walken, dass ich am Rückweg richtige Glücksgefühle bekommen habe. So kann es jetzt weiter gehen …

 

#ERGOlebeachtsam – Sport und Bewegung an der frischen Luft steigern nachweislich die Glücksgefühle.
Welche Erfahrungen hast du gemacht? Bist du auch begeistert vom Nordic Walking?


0Kommentare

Wie hat dir dieser Beitrag gefallen?

Bewerte ihn jetzt mit 1-5 Sternen.

Diskutiere mit!

Bei der Verarbeitung von personenbezogenen Daten beachten wir die Vorschriften der EU-Datenschutz-Grundverordnung. Ausführliche Informationen findest du im Datenschutzbereich unserer Webseite. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Alle Felder mit einem * sind Pflichtfelder und müssen ausgefüllt werden.

Hiermit erkläre ich mich mit der Netiquette einverstanden.

ERGO Unfallversicherung

Sicherheit für ein aktives Leben

Unsere Unfallversicherung „Smart“ oder „Best“ kannst du ganz einfach durch individuelle Bausteine erweitern. Für eine Absicherung, die genau zu deinem Leben passt.

Jetzt Informieren

Unser ERGO Blog

Wir verstehen Versicherung genauso gut wie alltägliche Themen und geben unsere Tipps und Erfahrungen auf diesem Blog gerne weiter. Mit einem Team aus Mitarbeitern und Bloggern inspirieren wir dich jede Woche aufs Neue!

unsere Autoren

© ERGO Direkt AG – 2021